Henrik Wiese und Madoka Ueno

Wann:
22. September 2018 um 18:00
2018-09-22T18:00:00+02:00
2018-09-22T18:15:00+02:00

KAMMERMUSIKABEND

JOHANN SEBASTIAN BACH I Sonate h-Moll für Flöte und obligates Klavier BWV 1030

FRANZ SCHUBERT I Introduktion, Thema und Variationen e-Moll für Klavier und Flöte über das Lied „Trockne Blumen“ op. posthum 160 D 802

GABRIEL FAURÉ I Fantasie für Flöte und Klavier op. 79
CLAUDE DEBUSSY I Prélude à l‘après-midi d‘un faune für Flöte und Klavier MAURICE RAVEL I Pantomime aus Daphnis et Chloé
FRANÇOIS BORNE I Carmen-Fantasie

Die Pianistin Madoka Ueno studierte Klavier an den Musikhochschulen München und Würzburg. Ein anschließendes Kammermusik- und Liedgestaltungsstudium am Mozarteum Salzburg schloss sie mit Auszeichnung ab. Sie ist Lehrbeauftragte an der Musikhochschule München und an der Kirchenmusikhochschule Regensburg.

Der vielfach mit Preisen ausgezeichnete Flötist Henrik Wiese genoss seine künstlerische Ausbildung bei Prof. Ingrid Koch-Dörnbrak und Prof. Paul Meisen. Zudem absolvierte er ein Studium der Indogermanistik, Allgemeinen Sprachwissenschaften und Musikwissenschaft. Henrik Wiese war mehrere Jahre Soloflötist an der Bayerischen Staatsoper unter Zubin Mehta und ist seit 2006 Soloflötist im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Mariss Janson.

Karten 21,00 • Mitglieder 19,00 • Schüler und Studenten 10,00