Wanja Mues und Stephan Braun

Wann:
17. Oktober 2018 um 19:30
2018-10-17T19:30:00+02:00
2018-10-17T19:45:00+02:00

„DER STEPPENWOLF“

LESUNG MIT JAZZ-IMPROVISATIONEN

Hermann Hesse hat mit dem „Steppenwolf“ die Figur eines einsamen Geistesmenschen geschaffen, der seine intellektuellen Abenteuer in der Innenwelt auszuleben gewohnt ist, während er nach außen ganz zurückgezogen lebt. Dies ändert sich, als Harry Haller entdeckt, wie viel Leben schon in der nächsten Umgebungswelt, in den Mitmenschen und im eigenen Körper steckt. Als er sogar eines jener verrufenen Tanzlokale betritt, in denen Anfang der 1920er-Jahre der Jazz Einzug hält, verspürt der „Steppenwolf“, wie es ist, wenn der Geist in die Beine fährt.

Mit dem Schauspieler Wanja Mues und dem Cellisten Stephan Braun tauchen wir in eine spannende, intensive und durch Sprache und Musik in sich verschlungene Live-Performance ein.

Wanja Mues stand schon mit elf Jahren vor der Kamera. Er ist regelmäßig in Film und Fernsehen zu sehen. Seit ein paar Jahren ist er der Privatdetektiv Leo Oswald im ZDF-Krimi „Ein Fall für zwei“ und als Kommissar Max Morolf in der Serie „Stralsund“ zu sehen.

Als klassischer und Jazz-Cellist ist Stephan Braun an den Musikhochschulen Hamburg und Berlin ausgebildet. Er gewann mit seinem Trio den internationalen Jazzwettbewerb 2010 in Bucharest. Er gilt als einer der interessantesten Cellisten in der europäischen Jazzszene.

Karten 21,00 • Mitglieder 19,00 • Schüler und Studenten 10,00