Konzert und Kunst aus der Ukraine

Wann:
15. März 2015 um 11:00 – 17:00
2015-03-15T11:00:00+01:00
2015-03-15T17:00:00+01:00
Preis:
Der Eintritt ist frei

Um 13.00 Uhr werden das ukrainische Trio “Krali” sowie der ukrainische Jazz-Saxophonist Dmitry Rekun ein Konzert geben.
Trio Krali
Die Künstlerinnen des Trios “Krali” sind Teilnehmerinnen und Gewinnerinnen vieler internationaler Wettbewerbe. Die Band spielt zeitgenössische Musik an der Bandura und bietet einen Stilmix aus Volksliedern, ethno-Pop, Lounge, Jazz und Elektronik.
Dmitry Rekun
Dmitry Rekun hat in der Kiewer Jazz Band “Lyahovich Big Bend” gespielt. Seit 2010 lebt er in Ungarn, wo er die Hörer mit seinem unverwechselbaren Stil des klassischen Jazz bekannt macht. Er stellt sein persönliches Improvisationsprogramm “Jazz für die Ukraine” vor. Die Besonderheit des Stiles liegt in eine Kombination von klassischer Harmonie mit breiten Codes und das Spiel mit Dynamik.

Olexandr LirnerOlexandr Lirner
Der Maler Olexandr Lirner studierte Malerei, Zeichnung und Skulptur an den Kunststudios in Kiew und nimmt seit den frühen 80er Jahren an Ausstellungen teil.
Seine Werke sind in Galerien und Privatsammlungen nicht nur in der Ukraine, sondern auch in den USA, Kanada, Deutschland, Großbritannien, Israel, Japan sowie Australien zu finden.

Lana Svit-1Lana Svit
Die Malerin Lana Svit wuchs in Kiew auf, studierte dort Mathematik und machte ihr Hobby zum Beruf, indem sie an der Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF) das zweijährige Fachstudium „Kreative Malerei“ belegte, das sie 2013 mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“ abschloss. Sie arbeitet am liebsten mit Ölfarben, ihre Motive sind hauptsächlich Stillleben.
Bei ihren jährlichen Besuchen in Kiew hat sie die Ehre, mit namhaften Künstlern ihre Techniken verbessern und verfeinern zu können. Seit 1995 lebt sie in Hamburg.

Vira VaysbergVira Vaysberg
Die Malerin Vira Vaysberg besuchte die Nationale Kunstschule in Kiew, wo sie zur Künstlerszene gehörte, und studierte Malerei in Moskau. Sie hatte seit 1989 zahlreiche Einzelausstellungen in Kiew und war dort Kunstlehrerin. Heute lebt sie in Hamburg und ist seit 2004 Mitglied des Bundesverbandes bildender Künstlerinnen und Künstler.

Dauer der Ausstellung: 1. – 22. März 2015
Öffnungszeiten: samstags von 14.00 – 17.00 Uhr, sonntags von 11.00 – 17.00 Uhr