VOLKER LECHTENBRINK – Mein Leben

Wann:
28. April 2017 um 19:30
2017-04-28T19:30:00+02:00
2017-04-28T19:45:00+02:00
Preis:
Karten 21,00 • Mitglieder 19,00 • Schüler und Studenten 10,00

17_04_28-volkerlechtenbrink

GIB DIE DINGE DER JUGEND MIT GRAZIE AUF

Was für ein wunderbarer Titel für seine Erinnerungen – mit einer leichten und lockeren Mischung erzählt Volker Lechtenbrink sein Leben. Erlebtes und Empfundenes mischt er geschickt mit Anekdoten und schafft es, Übersicht über sein Leben zu gewinnen, das an Turbulenzen überaus reich war. Vier von ihm geschiedene Ehefrauen und drei Kinder hat er zu einer großen, harmonischen Familie vereint – wahrlich eine Leistung.

Erstaunlich minuziös sind seine Erinnerungen: „Ich habe das sogenannte filmische Gedächtnis“ – er erzählt von großen Kollegen wie Hildegard Knef und Anthony Quinn, von Freunden wie Peter Maffay, vom Fußball mit Uwe Seeler und Günther Netzer und … und … und …

Mit dem Antikriegs lm „Die Brücke“ fing alles an – über Nacht wurde Volker Lechtenbrink als Fünfzehnjähriger berühmt. Später überzeugte er auch als Regisseur, Intendant und Sänger. Nach zwischenzeitlich zahlreichen Fernsehfilmen und –serien ist es doch immer wieder das Theater, das ihn nicht loslässt.

Als Synchronsprecher lieh er vielen internationalen Schauspiel-Kollegen seine sehr markante, sonore Stimme, die auch bei diversen Dokumentationen sofort auffällt.

Für seine Hörbuch-Lesung „Die Brücke“ und für seine Darstellung in dem Theaterstück „Frost/Nixon“ wurde er jeweils ausgezeichnet.

Von der Stadt Hamburg erhielt er für seine künstlerische Arbeit die „Biermann-Ratjen-Medaille“.