Tolle Auszeichnung für das Torhaus-Team!


Der Kulturkreis Torhaus hat den Wandsbeker Kulturpreis 2013 gewonnen. Dieser Preis wird jährlich durch die Bezirksversammlung Wandsbek vergeben „als Auszeichnung für Personen oder Institutionen, die durch hervorragende Leistungen im kulturellen Bereich im Bezirk Wandsbek aufgefallen sind“. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Die feierliche Übergabe erfolgte am 12. Dezember 2013 im Bürgersaal Wandsbek. Hans-Joachim Klier, Vorsitzender der Bezirksversammlung, betonte in seiner Laudatio das breite Veranstaltungsangebot mit Lesungen, Konzerten, Kleinkunst-Abenden, Ausstellungen, Kursen und Seminaren, Filmvorführungen bis hin zu Kinderferienprogrammen und Kunst-handwerkermärkten. „Der Kulturkreis erfüllt gesellschaftliche und soziale Aufgaben und wirkt deutlich über die Grenzen des Alstertals hinaus“, so Klier. „Über 10.000 Besucher jährlich sprechen für sich und die Qualität der Arbeit im Torhaus.“ Ganz besonders dankte er der langjährigen Vorsitzenden Vera Stein für ihr herausragendes Engagement.

Vera Stein betonte in ihrer Dankesrede die Bedeutung des gesamten Teams im Torhaus: „Es gibt die, die im Licht arbeiten, die man sieht und kennt, aber auch die im Hintergrund – nur mit dem aktiven und enthusiastischen Einsatz beider kann so ein Kulturzentrum blühen und gedeihen.“ Aber auch der Beitrag der Mitglieder und Förderer des Kulturkreises sei dabei unersetzlich. Der Preis sei sowohl eine wunderbare Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit als auch Ansporn für die Zukunft.

Auch die herzliche und gemütliche Atmosphäre des denkmalgeschützten ehemaligen Pferdestalls trage sicher dazu bei, dass das Torhaus Treffpunkt für Literaturbegeisterte, Kunst- und Musikliebhaber, Cineasten und alle, die Künstler hautnah erleben wollen, geworden ist. Und gerade deshalb fühlten und fühlen sich bekannte aber auch junge und noch nicht so bekannte Künstler im Torhaus so wohl und gastieren sehr gern hier.

Auf dem Foto oben sehen Sie: Wolfgang Lämmle, Michael Buchholz, Karin Kohn,
Dr. Michael Lautenschlager, Vera Stein, Heide Thiele, Ingeborg „Girlie“ Jahnke,
Kerstin Fechner, Hardy Lappöhn, Gilda Geffken und Margit Schmidtner.