Veranstaltungen

Mai
24
Fr
Maria Hartmann und Natalie Böttcher
Mai 24 um 19:30

„WENN DU EINEN GARTEN UND EINE BIBLIOTHEK HAST, WIRD ES DIR AN NICHTS FEHLEN“ CICERO
EIN LITERARISCH-MUSIKALISCHER GARTENSPAZIERGANG

Was verbindet Konrad Adenauer, Marie Curie und Christian Dior? Was Rosi Mittermaier, Peter Frankenfeld und Victor Hugo?Ihnen allen wurde die Ehre zuteil, Namensgeber einer Rosenzüchtung zu sein.

Der Garten mit seiner Schönheit und Fülle, mit seiner Vielfalt und Lebendigkeit hat längst Einzug gehalten in den Fundus der geflügelten Worte und unseres alltäglichen Sprachschatzes. Nicht nur, dass im Kindergarten wichtige Jahre verbracht werden, in der Schule der Verkehrsgarten besucht wird und im Erwachsenenalter Helmut Kohls Versprechen von den blühenden Landschaften auf Erfüllung hoffte, der Garten hat darüber hinaus seit jeher Künstler fasziniert und inspiriert. In Büchern und Gemälden, in Märchen und Romanen werden wir in wunderbare Welten entführt. Ob Oscar Wilde, Fürst Pückler-Muskau, ob Max Liebermann oder Hieronymus Bosch, sie alle verbinden Natur mit Kultur und schaffen das Gleichgewicht zwischen wilder Schönheit und künstlerischer Form.

Unverblümt oder durch die Blume: Immer wieder sind Gärten die Spielwiese geheimnisvoller Geschichten und verblüffender Entdeckungen. Der Garten Eden ist dabei nicht überall zu finden, wohl aber sind Wachstum und Veränderung, Meditation und Rückzug Begriffe, die uns in diesem Zusammenhang in den Sinn kommen und uns den Garten als Abbild vom Werden und Vergehen erscheinen lassen.

Maria Hartmann und Natalie Böttcher entführen Sie literarisch und musikalisch in blühende Gefilde.

Karten 19,00 • Mitglieder 17,00 • Schüler und Studenten 10,00

Jun
3
Mo
Filmabend
Jun 3 um 19:30

Aus werbungsrechtlichen Gründen dürfen wir leider weder den Filmtitel noch die Namen der Schauspieler o.ä. veröffentlichen.

Zwei betagte englische Schwestern nehmen einen schiffbrüchigen jungen Mann bei sich auf. Er ist Pole und spielt höchst virtuos Violine. Eine Verwirrung der Gefühle nimmt ihren Lauf.

Filmauswahl und kommentierende Einführung: Hardy Lappöhn

Jun
13
Do
Les Hommes du Swing
Jun 13 um 19:30

 

GYPSY JAZZ VON DER ELBE

Les Hommes du Swing gründeten sich Ende 2015 in Hamburg und verfolgen seitdem in ihrer Musik den legendären Gipsy-Swing Django Reinhardts. Im Juni 2017 waren sie zum ersten Mal zu Gast im Torhaus und rissen die begeisterten Gäste mühelos mit.

Die Brüder Jeffrey, Roberto und Marcel sind Teil der großen Musikerfamilie Weiss. Sie spielen seit ihrer Kindheit zusammen und manifestieren in der Gruppe die traditionelle Spielweise des Sinti-Jazz oder „Jazz Manouche“. Kennzeichnend hierfür ist die charakteristische Rhythmik, Spielfreude, hohe Virtuosität, Dynamik und Improvisationslust. Die enge Verbindung der drei Brüder ist in ihrem hervorragenden Zusammenspiel hörbar.

Der Geiger Jordan Rodin, zugleich Bratschist der Hamburger Symphoniker, fügt mit seinem klassisch ausgebildeten Spiel der Band eine interessante Farbgebung hinzu, wobei der Einfluss der Legende, Stéphane Grappelli, nicht zu überhören ist.

Bassist des Quintetts ist Axel Burkhardt, eine bekannte Größe der Jazzszene in und um Hamburg, der mit seinem rhythmisch-pulsierenden Spiel die stabile Basis bildet.
Allen gemein ist die Liebe zu Django Reinhardt und Stéphane Grappelli, die 1934 das „Quintette du Hot Club de France“ gründeten und damit dem europäischen Jazz eine eigene Identität verliehen.

Viel Spaß mit Musik gelebter Tradition!

Karten 21,00 • Mitglieder 19,00 • Schüler und Studenten 10,00

Jul
1
Mo
Filmabend
Jul 1 um 19:30

Aus werbungsrechtlichen Gründen dürfen wir leider weder den Filmtitel noch die Namen der Schauspieler o.ä. veröffentlichen.

Ein erfolgreicher Maler zieht von Paris in ein Haus auf dem Land, in dem er geboren wurde. Dort sucht er nach einem Gärtner, der sich um sein Anwesen kümmert. Auf die Zeitungsannonce meldet sich ein ehemaliger Schulkamerad.

Filmauswahl und kommentierende Einführung: Hardy Lappöhn