Jan-Christof Scheibe

Wann:
11. Oktober 2024 um 19:30
2024-10-11T19:30:00+02:00
2024-10-11T19:45:00+02:00

Jan Christof Scheibe Photo: Annemone Tacke

Hit-Kitchen

Deutschlands einzige Live-Musik-Show auf Zuruf

Sie mögen Improtheater, Poetryslam und Musik? Dann ist dieser Abend genau das Richtige für Sie!

So ein Schlager ist ruck, zuck gemacht, findet Jan Christof Scheibe: vorn ein bisschen Pling Pling Pling, dann Uffta Uffta Uffta, dann irgendeine Liedzeile finden, bei der man im Nachgang gut „Nä nä nä nä nä“ singen kann. Scheibe strickt Schlager in Rekordzeit. Das Einzige, was er zum Komponieren braucht, sind die Ideen seiner Zuhörer. Die Show ist ein echtes Wunschkonzert! Die Wünsche liefert das Publikum, das Konzert improvisieren Scheibe und seine Band aus dem Stand.

Scheibe vertont alles, was das Publikum ihm auf die Bühne reicht. Eine Zeitungsüberschrift, ein Rezept für Hustensaft oder die Bedienungsanleitung eines Toasters werden in rappende und swingende Songs verwandelt.

Scheibe und seine wunderbare Band sind übrigens die einzigen Musiker in Deutschland, der sich das trauen: einen ganzen Abend lang Musik zu spielen, von der man noch gar nicht wusste, dass sie erklingen würde, und die man entsprechend vorher auch nicht üben konnte.

Ein maßgeschneiderter Song zur Lebenssituation eines Zuhörers? Kein Problem! Ein Liebeslied für eine Dame im Publikum im Auftrag ihres Mannes? Voila! Ein Hit wie „You’ll never walk alone“ als Reggae, Countrysong oder in Kirchentagsversion? Wird gemacht! Ein Mix aus „Rote Rosen aus Athen“ und „Highway to hell“? Gute Idee! Hip Hop in Walzer oder Tango in Hard Rock – für Scheibe ist der Abend erst dann ein Erfolg, wenn der Saal mitsingt, mittrommelt, mitgrooved.

Seinen ersten großen Auftritt hatte Jan-Christof Scheibe mit zehn Jahren in der „Peter Alexander-Show“. Seine erste eigene Comedy-Solo-Show „Zuviel Sex ist gar nicht gesund“ gastiert seit mittlerweile über 20 Jahren im Imperial Theater. Parallel arbeitete Jan-Christof Scheibe weiter als Songwriter, Arrangeur und Theaterkomponist, u.a. für „Best of Dreigroschenoper“ mit Dominique Horwitz, für diverse Filme wie Schulz und Schulz mit Götz George, „Alles außer Mord“ mit Dieter Landuris, „Sperling“ mit Dietmar Pfaff und „Dr. Vogt“ mit Sven-Eric Bechtolf.

Auch in diesem Sinne ist der Sohn eines Kirchenmusikers und Chorleiters ein Play-Boy vom Feinsten.
Über seine witzige Musikshow schrieb das Hamburger Abendblatt: „Das Wunschkonzert aus Impro-Geist und -Witz wird zur Party. Hier bestimmen Sie was gespielt wird!“

Karten: 29€, Mitglieder: 25€, Junge Leute unter 25: 15€