Vernissage: Karl-Heinz Behncke, [Über] Leben

Wann:
9. September 2018 um 11:00
2018-09-09T11:00:00+02:00
2018-09-09T11:15:00+02:00

Ab dem 9. September 2018 stellen wir Ihnen, nach 2015 zum 2. Mal, den Maler, Zeichner und Objektkünstler Karl-Heinz Behncke in einer umfangreichen Einzelausstellung vor.
Seit 10 Jahren steht im Mittelpunkt seiner Werke die Auseinandersetzung mit der fortschreitenden Zerstörung von Mensch und Umwelt durch den Menschen.

Er thematisiert sowohl die Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima als auch die Verschmutzung unserer Umwelt und macht somit den sichtbaren Verlust unseres Lebensraumes deutlich.

Karl-Heinz Behncke findet in seinem Werk eine ganz eigene Ausdrucksform. Seine Bilder und Objekte sind von ästhetischer Schönheit und stehen nur scheinbar im Widerspruch zu seinem Anliegen. Seine beeindruckenden Bilder zeichnen sich durch einen kraftvollen Strich und hohe Expressivität aus.
Den Prozess seiner künstlerischen Arbeit beschreibt Behncke als einen Akt von intensiver Konzentration und emotionalem Fluss. Zu sehen sind das bildkünstlerische Werk, Aktzeichnungen, Fundstückzeichnungen und im Galerieraum des Torhauses eine Rauminstallation.

Behncke beabsichtigt, dass sich dem Besucher beim Gang durch die Ausstellung die Fülle und Brisanz der Themen in ihrer Komplexität erschließen und zu einem Gesamtbild runden. Letztendlich, um mit bildnerischem und inhaltlichem Input angeregt die Ausstellung zu verlassen.

Vita

1949 in Hamburg geboren
1969 – 1973 Studium an Werkkunstschule Hamburg, heutige HAW (Abschluss Diplom)
Ab 1974 Illustrator, Artdirektor und freier Maler
Seit 2010 freier Maler und Zeichner
www.artdoxa.com/Janosch

Dauer der Ausstellung: 9. September 2018 – 30. September 2018.
Öffnungszeiten: samstags von 14.00 – 17.00 Uhr, sonntags von 11.00 – 17.00 Uhr.

page6image2957168