VORNE FALLEN DIE TORE

Wann:
9. Juni 2016 um 19:30
2016-06-09T19:30:00+02:00
2016-06-09T20:00:00+02:00
Preis:
15,00, Mitglieder 13,00, Studenten 10,00

Rainer Moritz

RAINER MORITZ‘ literarischer Fußball-Abend

Es spielen mit: SOKRATES, FRANZ BECKENBAUER, RAINER MARIA RILKE, LOTHAR MATTHÄUS, PETER HANDKE, JOACHIM LÖW und viele andere.

Nicht immer wird Fußball gespielt. Selbst in Zeiten, da jedes Qualifikationsspiel für den finnischen Supercup live übertragen wird, gibt es Augenblicke erschreckender Leere. Glücklicherweise lassen sich diese fußball-losen Stunden dadurch überbrücken, dass man über vergangene Spiele nachdenkt und sich an denkwürdige Tore, unglaubliche Skandale und dramatische Verlängerungen erinnert.

Dieser zur Vorbereitung der Europameisterschaft dienende Fußball-Abend lässt Dichter, Denker, Spieler und Reporter von Sokrates bis Joachim Löw zu Wort kommen. Er zeigt, was sich an Sinnlosem und Sinnvollem zum runden Leder sagen lässt, und warum das Sprechen über den Fußball mindestens so wichtig ist wie die Spiele selbst. Gesungen wird übrigens auch, denn „gute Freunde kann niemand trennen“ („Der Kaiser“).

„Vorne fallen die Tore“, erläuterte einst Trainer Jürgen Sundermann und schrieb sich damit ins Poesiealbum der Fußball-Weisheiten ein. Wie alle großen Erkenntnisse ist auch diese einfacher Natur. Und bisweilen rasch zu widerlegen, denn manchmal fallen dummerweise auch hinten Tore.

Formel 1, Minigolf, Tennis, rhythmische Sportgymnastik – was geben einem diese Sportarten, wenn man sich der schönsten, dem Fußball, widmen darf?

Rainer Moritz ist promovierter Literaturwissenschaftler, Germanist und Romanist. Er arbeitete an mehreren renommierten Verlagen, bevor er 2005 die Leitung des Hamburger Literaturhauses übernahm. 2014 wurde Rainer Moritz vom Hamburger Senat mit dem Ehrentitel „Professor“ ausgezeichnet.

Ein Büchertisch mit Büchern von Rainer Moritz lädt zum Stöbern und Kaufen ein.