Julia Barthe und Isabel Moreton

Wann:
1. Juni 2024 um 18:00
2024-06-01T18:00:00+02:00
2024-06-01T18:15:00+02:00

Julia Barthe Photo: Lichtgeschrieben

Isabel Moreton (c) Daniel Bödeker

L’amour et le printemps
Kammermusik für Sopran und Harfe

Julia Barthe und Isabel Moreton präsentieren Ihnen Werke von Komponistinnen der Klassik und frühen Romantik, die großenteils original für Sopran und Harfe geschrieben wurden.
Um 1800 war die Harfe zusammen mit dem Klavier sowohl in Frankreich als auch in England Teil der Erziehung der adeligen oder bürgerlichen Töchter. In Deutschland hingegen war die Harfe weniger populär, und so präsentieren wir Ihnen auch Lieder von deutschen Komponistinnen, die im Original für Klavier geschrieben wurden.

Sie hören Werke von Hariette Abrams, Maria Malibran, Louise Reichardt und anderen. Die meisten dieser Komponistinnen sind heutzutage weitgehend unbekannt. Zu ihrer Zeit aber war z.B. die spanische Sängerin Maria Malibran so berühmt, dass 50 000 Menschen die Straßen säumten, als sie im Alter von 28 nur Jahren starb.

Julia Barthe ist seit mehr als 35 Jahren aktiv in der Hamburger Kammermusikszene. Mit Isabel Moreton musiziert sie seit Anfang der 90er Jahre zusammen.

Isabel Moreton ist Harfenistin, Pädagogin, Dozentin für Methodik/Didaktik der Harfe, Jurorin für nationale und internationale Wettbewerbe und Vorsitzende des Verbands der Harfenisten in Deutschland e.V. Außerdem ist sie Herausgeberin einer Notenedition mit Werken von Komponistinnen im Furore-Verlag Kassel

Karten: 25€, Mitglieder: 20€, Junge Menschen unter 25: 10€

ACHTUNG: Alle Veranstaltungen finden statt im
SCHULUNGSHAUS VON HH-WASSER
Wellingsbüttler Weg 25a,
gegenüber der Einmündung Hoheneichen