Maria Hartmann

Wann:
24. Oktober 2021 um 18:00
2021-10-24T18:00:00+02:00
2021-10-24T18:15:00+02:00

„Den Geschmack bestimmter Tränen vergisst man nie…“

Maria Hartmann präsentiert Leben und Werk der Schriftstellerin Irène Némirovsky

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Kulturfestival arabesques

Irène Némirovskys Leben, das nur 39 Jahre währte und in Auschwitz endete, war geprägt von den Stürmen des 20. Jahrhunderts.

Sie wurde 1903 als Kind wohlhabender jüdischer Eltern in Kiew geboren. Die russische Revolution fegte die alte Ordnung hinweg, das Land ihrer Kindheit versank. Die Familie floh nach Paris, und Frankreich wurde Irène zur zweiten Heimat.

Nach dem Wiederauftauchen des Romanmanuskripts ‚Suite française‘, einer literarischen Sensation, wurde Irène Némirovskys umfangreiches Werk, dessen Figuren sich zwischen Nüchternheit und großen Emotionen, zwischen Illusionen und Hoffnungslosigkeit bewegen, nach und nach auch in Deutschland veröffentlicht.

Die Schauspielerin Maria Hartmann liest aus dem Werk von Irène Némirovsky und erzählt aus ihrem Leben.
Maria Hartmann ist dem Torhaus seit vielen Jahren verbunden.

Im November 2020 erhielt sie für ihre Rolle als Muttertier in „Dinge, die ich sicher weiß“ am Ernst Deutsch Theater den renommierten Theaterpreis Hamburg Rolf Mares.
Zudem gilt ihre große Liebe der Literatur. Mit selbst konzipierten literarischen Abenden ist sie erfolgreich im deutschsprachigen Raum unterwegs.

Karten: 19,00 * Mitglieder 17,00 * Schüler und Studierende 10,00

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Kulturfestival arabesques