Stephan Schad / Henning Kiehn

Wann:
6. September 2020 um 18:00
2020-09-06T18:00:00+02:00
2020-09-06T18:15:00+02:00

 

DER  KONTRABASS
Regie: Max Claessen

„Ich habe bisher noch nie etwas für das Theater geschrieben. Ich bin auch kein Musiker, habe lediglich 12 Jahre Klavier gespielt. Aber ich habe einen Jugendfreund, der Kontrabassist ist. Beim Fernsehen habe ich einiges über Dramaturgie gelernt. Das Stück ist eine Komödie. Es ist die Tragik des Orchestermusikers, immer nur in der Masse zu wirken. Er kann prinzipiell nicht hervorstechen. Die Tragik beruht auf der Beziehung zur Frau, einer Sopranistin, das Entgegengesetzte vom Kontrabassisten. Die Tragik resultiert aus seiner Einsamkeit, zu der ihn das Instrument verurteilt . . . „   Patrick Süsskind

Ein grandioser Abend mit einem grandiosen Stephan Schad, Solofigur und Kontrabassist – eine Rolle, die ihm wie auf den Leib geschnitten ist.

Die musikalischen Kontrapunkte setzt Henning Kiehn am Kontrabass, verbal niemals eingreifend, immer nur Kontrabass spielend.

Der Schauspieler Stephan Schad lebt und arbeitet in Hamburg. Er war an vielen großen Theatern engagiert, darunter am Thalia Theater und am Hamburger Schauspielhaus. Beeindruckend seine Rollen in „Thalia Vista Social Club“ und „Kunst“.

Henning Kiehn, vom E-Bass kommend, absolvierte zudem ein klassisches Kontrabass-Studium. Er arbeitet innerhalb der unterschiedlichsten musikalischen Stilrichtungen, von Rock über Blues bis hin zur Filmmusik.



Karten 21,00 * Mitglieder 19,00 * Schüler und Studenten 10,00

Dieser Eintrag wurde von admin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.