Trio Oreade

Wann:
24. März 2024 um 18:00
2024-03-24T18:00:00+01:00
2024-03-24T18:15:00+01:00

Trio Oreade (c) Kaupo Kikkas

Beethoven – Dvorak – Piazzolla
Ein Kammermusikabend

Ludwig van Beethoven op. 3 in Es-Dur
Anton Dvorak Terzett Op. 74
Astor Piazzolla Aus den 4 Jahreszeiten bearbeitet für Streichtrio

Das Trio Oreade wurde 2001 gegründet. Seit 2012 spielt es in der heutigen Besetzung und wurde beim Internationalen Wettbewerb für Streichtrio in München 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet, ein 2. Preis wurde nicht vergeben.
2014 gewann das Trio den Kammermusikwettbewerb der August Pickhart Stiftung.

Von 2017 bis 2021 spielte das Trio auf Instrumenten von Antonio Stradivari- Heute spielt noch Yukiko Ishibashi auf der „King George“ von 1710.

Von 2013-2015 arbeitete das Trio Oreade mit Rainer Schmidt (Hagen Quartett) im Rahmen des Graduate Courses an der Hochschule für Musik Basel. Weitere Impulse kamen von Heinrich Schiff , Thomas Grossenbacher und Giovanni Antonini.

Die NZZ schrieb: „Der klassische Konzertbetrieb wird immer wieder totgesagt, weil er unfähig sei, sich dem Wandel der Zeiten anzupassen. Wie lebendige „Klassik“ im frühen 21. Jahrhundert aussehen könnte, hat das Trio Oreade bei seinem Kammermusikabend in der Tonhalle Zürich modellhaft gezeigt (…) Das Modell der Programmgestaltung lautet das Neue selbstverständlich neben das Alte stellen und dabei ein reiches Beziehungsnetz schaffen“

Yukiko Ishibashi, Violine
Ursula Sarnthein, Viola
Christine Hu, Cello

Karten: 25€, Mitglieder: 20€, Junge Menschen unter 25: 10€

ACHTUNG: Alle Veranstaltungen finden statt im
SCHULUNGSHAUS VON HH-WASSER
Wellingsbüttler Weg 25a,
gegenüber der Einmündung Hoheneichen